Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

 

Independence

22. SEPTEMBER – 2. DEZEMBER 2018

Eröffnung: Freitag, 21. SEPTEMBER 2018, 11 Uhr

 

Independence stellt eine künstlerische Praxis vor, in der Strategien von Branding, Marketing und Konsum in der Kunst, der Mode und dem Film miteinander in Verbindung

gebracht werden. Die Inszenierung wirkt fasziniert von Wert- und Geschmacks-

bildungsprozessen in unterschiedlichen Sphären, der Frage danach, wie symbolischer Mehrwert entsteht.

Naturhistorisches Museum

Bernastrasse 15, 3005 Bern

 

SONDERAUSSTELLUNG

Weltuntergang – Ende ohne Ende

 

ab 10. November 2017

 

Die Geschichte vom Weltuntergang ist eine menschliche Erfindung, uralt und brandaktuell. Darin steckt ein wahrer Kern, denn tatsächlich droht der Erde und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern . . .

KULTURAPÉRO

jeweils an einem Sonntag pro Monat

 

18. November 2018, 10.30 Uhr

 

JONAS FURRER - WYTI GÜMP!

KULTURTALK MIT MARK SOLLBERGER

JONAS FURRER IST IM QUARTIER

AUFGEWACHSEN UND TANZT AUF

DEN BÜHNEN DER WELT. WIE KOMMT

ES, DASS EINER DEN MUT HAT, DIE

HEIMISCHEN ZELTE ABZUBRECHEN

UND EINE KOMPROMISSLOSE

KÜNST LERKARRIERE EINZUSCHLAGEN?

 

Fr. 20.– INKL. KAFI UND APERO

 

Reservationen und  weitere Infos unter puntobern.ch

NOVEMBER 2018

  • Montag, 12. November 2018, Winterbergs Bestiarium, Naturhistorisches Museum Bern

    19.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Stunden), Vortragssaal im Eingangsbereich des Naturhistorischen Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Olympiade der Tiere

    Die Wissenschaftsshow für Hirn und Herz – diesmal zu tierischen Rekorden

     

    Professor Christian Kropf und Hausmeister Winterberg, gespielt vom Schauspieler Uwe Schönbeck, bringen wissenschaftliche Themen auf die Bühne – zusammen mit Musiker Pip. Da jubilieren die Synapsen und kein Auge bleibt trocken.

     

    Türöffnung: 18.30 Uhr, mit Barbetrieb. Preis: CHF 21.00/25.00

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Für Annullierungen gelten die allgemeinen Bestimmungen von Starticket.ch

  • Dienstag, 13. November 2018, Étude 12, Kunsthalle Bern

    19.00 Uhr, Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

     

    Veranstaltungsreihe organisiert von Studierenden der Bildenden Kunst und der Kunst-

    geschichte in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Bern

    www.facebook.com/etudebern

  • Dienstag, 13. November 2018, Winterbergs Bestiarium, Naturhistorisches Museum Bern

    19.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Stunden), Vortragssaal im Eingangsbereich des Naturhistorischen Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Olympiade der Tiere

    Die Wissenschaftsshow für Hirn und Herz – diesmal zu tierischen Rekorden

     

    Professor Christian Kropf und Hausmeister Winterberg, gespielt vom Schauspieler Uwe Schönbeck, bringen wissenschaftliche Themen auf die Bühne – zusammen mit Musiker Pip. Da jubilieren die Synapsen und kein Auge bleibt trocken.

     

    Türöffnung: 18.30 Uhr, mit Barbetrieb. Preis: CHF 21.00/25.00

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Für Annullierungen gelten die allgemeinen Bestimmungen von Starticket.ch

  • Dienstag, 13. November 2018, Schöne Kunst?, Alpines Museum der Schweiz

    19.30 Uhr, Alpines Museum der Schweiz, Helvetiaplatz 4, 3005 Bern

     

    Rundgang mit Jörg Scheller (Philosoph und Kunstkritiker) durch die Ausstellung «Schöne Berge»

     

    Eine Kooperation mit der Kunsthalle und dem Kunstmuseum Bern

  • Mittwoch, 14. November 2018, Pica Club, Naturhistorisches Museum Bern

    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Im Pica Club sind alle neugierigen Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren genau richtig! Spielerisch erkunden wir drinnen wie draussen wissenschaftliche Themen begleitet von Experimenten, Spielen, Basteleien und Exkursionen. Und weil forschen hungrig macht, gehört auch ein Pausenimbiss dazu.

     

    Klimawandel

    Wie hat sich das Klima durch die Zeiten geändert? Wie ändert es sich gegenwärtig und wie sieht es in Zukunft aus? Welche Folgen haben Klimaänderungen für Mensch, Tiere und Pflanzen?

     

    Kosten: CHF 5.—/Person und Nachmittag. Treffpunkt: Kursraum 2. Stock.

    Anmeldung: bis drei Tage vor der Veranstaltung auf -> www.nmbe.ch (Platzzahl begrenzt)

  • Mittwoch, 14. November 2018, Winterbergs Bestiarium, Naturhistorisches Museum Bern

    19.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Stunden), Vortragssaal im Eingangsbereich des Naturhistorischen Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Olympiade der Tiere

    Die Wissenschaftsshow für Hirn und Herz – diesmal zu tierischen Rekorden

     

    Professor Christian Kropf und Hausmeister Winterberg, gespielt vom Schauspieler Uwe Schönbeck, bringen wissenschaftliche Themen auf die Bühne – zusammen mit Musiker Pip. Da jubilieren die Synapsen und kein Auge bleibt trocken.

     

    Türöffnung: 18.30 Uhr, mit Barbetrieb. Preis: CHF 21.00/25.00

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Für Annullierungen gelten die allgemeinen Bestimmungen von Starticket.ch

  • Donnerstag, 15. Nov. 2018, Die Kunst des Weltuntergangs, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 bis 13.15 Uhr und 18.00 bis 19.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern,

    Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ausstellungen «Weltuntergang – Ende ohne Ende», Führungen mit den Ausstellungs-

    machern

     

    Nur Mut – Mit Dora Strahm

     

    Unserem Planeten drohen seit jeher irdische und kosmische Katastrophen, und die Menschheit steht seit Menschengedenken am Abgrund – kein Grund zur Panik. Die Ausstellungskuratorin des NMBE zeigt Ihnen auf einer entspannten Tour durch die Ausstellung, wo sich im Weltuntergang Mut schöpfen und überraschende Einsichten gewinnen lassen.

     

    Für die Führungen gelten die üblichen Eintrittspreise.

    Anmeldung auf -> www.nmbe.ch (Die Platzzahl ist begrenzt). Treffpunkt an der Kasse

  • Donnerstag, 15. November 2018, Winterbergs Bestiarium, Naturhistorisches Museum Bern

    19.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Stunden), Vortragssaal im Eingangsbereich des Naturhistorischen Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Olympiade der Tiere

    Die Wissenschaftsshow für Hirn und Herz – diesmal zu tierischen Rekorden

     

    Professor Christian Kropf und Hausmeister Winterberg, gespielt vom Schauspieler Uwe Schönbeck, bringen wissenschaftliche Themen auf die Bühne – zusammen mit Musiker Pip. Da jubilieren die Synapsen und kein Auge bleibt trocken.

     

    Türöffnung: 18.30 Uhr, mit Barbetrieb. Preis: CHF 21.00/25.00

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Für Annullierungen gelten die allgemeinen Bestimmungen von Starticket.ch

  • Freitag, 16. November 2018, Winterbergs Bestiarium, Naturhistorisches Museum Bern

    19.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Stunden), Vortragssaal im Eingangsbereich des Naturhistorischen Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Olympiade der Tiere

    Die Wissenschaftsshow für Hirn und Herz – diesmal zu tierischen Rekorden

     

    Professor Christian Kropf und Hausmeister Winterberg, gespielt vom Schauspieler Uwe Schönbeck, bringen wissenschaftliche Themen auf die Bühne – zusammen mit Musiker Pip. Da jubilieren die Synapsen und kein Auge bleibt trocken.

     

    Türöffnung: 18.30 Uhr, mit Barbetrieb. Preis: CHF 21.00/25.00

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Für Annullierungen gelten die allgemeinen Bestimmungen von Starticket.ch

  • Samstag, 17. November 2018, 3. Repair-Café, Campus Muristalden

    11.00 bis 17.00 Uhr, Bistro Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    Die Idee hinter der Veranstaltung ist, Beschädigtes wieder funktionstüchtig zu machen und somit Rohstoffe und Geld zu sparen. Gleichzeitig ermöglicht das Repair-Café auch, Funktions- und Bauweise von Gegenständen zu verstehen.

     

    Das Repair-Café wird vom Verein «Repair-Café Bern», unter Mithilfe von Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler des Campus Muristalden, durchgeführt.

     

    Experten bieten Reparaturen in verschiedenen Bereichen an: Elektrogeräte, Elektronik, Computer und Zubehör, Textilien, Holzgegenstände, Spielzeuge, Bücher, Schmuck, usw. Die Reparaturarbeiten selbst werden gratis angeboten (man darf spenden), Ersatzteile müssen bezahlt werden. Die Linux User Group Bern wird einen Computer-Service anbieten und Sie gerne beraten.

     

    Wir freuen uns über eine rege Nutzung des Angebotes. Es ist öffentlich.

  • Samstag, 17. November 2018, BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS, Turnhalle Laubegg

    13.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Turnhalle Schulhaus Laubegg, Schosshaldenstrasse 37, 3006 Bern

     

    Der Verein «Strassenliga Kanton Bern» organisiert im Jahr 2018/19 das polysportive Angebot «Team-Challenge». Dabei erhalten Kinder im Primarschulalter (1. – 6. Klasse) die Möglichkeit kostenlos verschiedenste Teamsportarten kennenzulernen. Jeweils an einem Samstag im Monat finden dazu Spieltage in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen statt.

     

    Weitere Informationen und Anmeldung -> www.strassenliga-kanton-bern.ch

  • Dienstag, 20. November 2018, Schöne Kunst?, Kunsthalle Bern

    19.30 Uhr, Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

     

    Rundgang mit Jörg Scheller (Philosoph und Kunstkritiker) durch die Ausstellung

     

    Eine Kooperation mit dem Alpinen Museum und dem Kunstmuseum Bern

  • Mittwoch, 21. November 2018, Tierzeichnen, Naturhistorisches Museum Bern

    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Tierzeichnen im Schwick – die Kunst des Skizzierens

    Wir üben diesmal das ganz schnelle leichte Zeichnen, das man auch bei lebenden, sich bewegenden Tieren verwenden muss.

     

    Für alle, die gerne zeichnen und es noch besser können wollen. Zeichen- und Malwerkstatt für Gross und Klein, für Anfänger und Geübte.

     

    Kosten: regulärer Eintritt. Alter: Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung).

    Treffpunkt: Kursraum 2. Stock.

    Anmeldung: bis drei Tage vor der Veranstaltung auf -> www.nmbe.ch (Platzzahl begrenzt)

  • Sonntag, 25. November 2018, Adventsbasar in der Elfenau, Parkcafé Orangerie Elfenau

    10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Parkcafé Orangerie Elfenau, Elfenauweg 94, 3006 Bern

     

    Der «Adventbasar in der Elfenau» findet zum dritten Mal statt und ist eine Plattform für kreative, einzigartige und handgemachte Produkte und ein Oase für Weihnachtsgeschenk-Suchende in familiärer und festlicher Atmosphäre des einladenden Parkcafés.

     

    Zahlreiche Besucher waren in den letzten zwei Jahren verzaubert vom vielseitigen Ange-

    bot. Lassen Sie sich von den auserlesenen Produkten, den musikalischen Darbietungen von Rhonda Dorsey, vom Kinderschminken, vom Kerzenziehen und vom leckeren Verpfle-

    gungsangebot im feierlich geschmückten Parkcafé verzaubern. Es gibt auch einen Wett-bewerb mit vielen tollen Preise zu gewinnen. Die Aussteller freuen sich auf Ihren Besuch!

  • Sonntag, 25. November 2018, Tiergeschichten, Naturhistorisches Museum Bern

    11.00 Uhr und 14.30 Uhr (Dauer: ca. 40 Minuten), Naturhistorisches Museum Bern

    Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Die erlebnisreiche Tiersoap mit Figurenspielerin Maya Silfverberg und Schaupielerin Katharina Lienhard geht weiter!

     

    Die neue Tiergeschichten-Staffel fesselt ihre Zuschauer mit neuen spannenden Geschichten aus Schnappschnarrpiconien. Keine Angst, wer bei der letzten Folge nicht dabei war, verliert nicht gleich den Faden – vor jeder Vorstellung wird erklärt, was bisher geschah . . .

     

    Figurenspiel und Theater für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren (in Begleitung)

    Kosten: Regulärer Eintritt plus Ticket zu CHF 2.-/Person. Treffpunkt: Kasse.

    Keine Reservation möglich,  Platzzahl begrenzt

  • Montag, 26. November 2018, FilmBar «Willkommen in der Schweiz», Campus Muristalden

    19.00 Uhr, Aula Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    Im Sommer 2015 suchen 1 Million Menschen auf der Flucht Schutz in Europa. 40’000 schaffen es bis in die Schweiz. Das reiche Dorf Oberwil-Lieli (AG) verweigert sich und lehnt 2015 die Aufnahme von zehn Flüchtlingen ab, an vorderster Front Gemeindeammann Andreas Glarner (SVP). Johanna Gündel organisiert mit der IG Solidarität den Widerstand gegen diese Nein-Politik.

     

    Ausgehend von den Ereignissen in Oberwil-Lieli erzählt die Filmemacherin Sabine Gisiger gleichnishaft von der Schweiz in Zeiten der sogenannten Flüchtlingskrise. Entstanden ist ein entlarvendes Dokument zur Flüchtlingsbefindlichkeit.

     

    Beim anschliessenden Apéro an der FilmBar haben wir nicht nur Gelegenheit, uns auf den Film und die Thematik einzulassen, sondern auch, unsere Fragen direkt an die Filmemacherin und betroffene Flüchtlinge zu stellen. Der Dialog steht nach dem Filmgenuss im Vordergrund. Es diskutieren Schülerinnen, Schüler, Flüchtlinge und die Filmschaffende – und hoffentlich auch Sie!

  • Dienstag, 27. November 2018, Stiller Morgen, Museum für Kommunikation

    8.00 bis 9.00 Uhr, Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern

     

    Stiller Morgen

     

    Mit einem ruhigen Einstieg in den Tag entschleunigen wir die hektische Vorweihnachtszeit. Die erfahrene Meditationslehrerin Irene Bumbacher führt auch Interessierte ohne Erfahrung sicher durch die Meditationsstunde.

     

    Kostenlose Meditation im Museum, Anmeldung: -> communication@mfk.ch

  • Dienstag, 27. November 2018, 10 Geburtstagsessen für die Kunsthalle, Kunsthalle Bern

    12.30 Uhr, Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

     

    Jubiläumsausgabe der Führungen mit Mittagessen

    Im Jubiläumsjahr 100 Jahre Kunsthalle Bern kochen Gastköch*innen für Sie!

    Mit Patrizia Crivelli, Leiterin Fachstelle Engagements in Kultur und Gesellschaft, Burgergemeinde Bern und Annette Weber, Köchin.

     

    12.30 – 13.00 Uhr Führung zu der aktuellen Ausstellung, anschliessend Mittagessen.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Kosten CHF 20.– plus Eintritt, Nachschlag inbegriffen.

     

    Reservieren Sie sich Ihr Menü bis zum Vortag um 17.00 Uhr unter:

    j.jost@kunsthalle-bern.ch oder telefonisch +41 31 350 00 40.

DEZEMBER 2018

  • Sonntag, 2. Dezember 2018, café philosophique, Campus Muristalden

    11.30 bis 13.30 Uhr, Bistro Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    Ludwig Hasler, Freier Publizist und Autor, Dozent für Philosophie und Medientheorie an der Universität Zürich.

     

    Eintritt frei, Kollekte. Bistro geöffnet ab 11:00 Uhr

  • Sonntag, 2. Dezember 2018, Öffentliche Führung, Kunsthalle Bern

    14.00 Uhr, Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

     

    Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung – Anmeldung nicht notwendig

  • Montag, 3. Dezember 2018, Meditieren im Museum, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 Uhr bis 13.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ruhe im Sturm  - Meditieren im Museum

    Finden Sie Ruhe und Klarheit im Kopf. In der Ausstellung Weltuntergang bieten wir geführte Meditationen für jede und jeden – ohne Dogma und Ideologie.

     

    Ihre Welt droht aus den Fugen zu geraten? Zuviel Hektik, zuviele Reize? MIND IN bietet in besonderen Lokalitäten Meditationen an. Nun errichten wir in der einzigartigen Atmosphäre der Ausstellung Weltuntergang eine Insel der Ruhe. Meditation regeneriert den Körper, erhöht die Stressresistenz und stärkt die Konzentrationsfähigkeit..

     

    Freier Eintritt. Treffpunkt: 10 Minuten vor Beginn vor dem Haupteingang.

    Anmeldung unter -> www.nmbe.ch

  • Montag, 3. Dezember 2018, Herr Odes und der Engel, Guyerplatz im Schönberg-Ost

    19.30 Uhr (Abendkasse für Stehplätze ab 18.45 Uhr), auf und um den Hügel des Guyerplatzes (östlich des Bitzius-Schulhauses)

     

    Herr Odes und der Engel – ein vorweihnachtliches Winterstück

    Passend zur Vorweihnachtszeit wird die fast 2'000-jährige Geschich­te vom machtbeses-senen, kindermordenden König Herodes und von der Geburt des «göttlichen» Kindes im Niemandsland von Bethle­hem durch heutige Figuren vergegenwärtigt, wie zum Beispiel durch den egomanen Rüstungsmagnaten Herr Odes mit seiner Christmas­party, die wegen unliebsamen Störungen nicht recht in Schwung kommen will.

    (Aufführungsdauer ca. 45 Minuten/nicht geeignet für Kinder)

     

    Das Stück wird draussen gespielt. Wichtig: Auch bei leichtem Wind und/oder Niesel-

    regen wird gespielt. Für entsprechende Kleidung sind die Zuschauer selber verantwort-

    lich – keine Schirme! Bei unsicherer Witterung gibt die Website -> www.schoenberg-ost.ch unter «Veranstaltungen» ab Mittag am Aufführungstag Auskunft.

     

    Im Preis von Fr. 18.00 pro nummerierten Sitzplatz (Vorverkauf: -> eventfrog.ch - Suchwort für die Theaterseite: Herr Odes) auf Bänken und von Fr. 12.00 für einen Stehplatz ist ein Programm und ein Becher Glühwein/Punsch inbegriffen.

     

    Der Einnahmenüberschuss wird an «Medecin sans frontieres» über­wiesen.

  • Dienstag, 4. Dezember 2018, Stiller Morgen, Museum für Kommunikation

    8.00 bis 9.00 Uhr, Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern

     

    Stiller Morgen

     

    Mit einem ruhigen Einstieg in den Tag entschleunigen wir die hektische Vorweihnachtszeit. Die erfahrene Meditationslehrerin Irene Bumbacher führt auch Interessierte ohne Erfahrung sicher durch die Meditationsstunde.

     

    Kostenlose Meditation im Museum, Anmeldung: -> communication@mfk.ch

  • Mittwoch, 5. Dezember 2018, Öffentliche Führung, Naturhistorisches Museum Bern

    18.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Sammeln als Kerngeschäft des Museums – U. Menkveld/B. Hostettler

    Was die Sammlung der Fondation Paléontologique Jurassienne so wertvoll macht.

     

    Dauer: ca. 1 Stunde. Für die Führung werden die üblichen Eintrittspreise erhoben. Inbegriffen ist zusätzlich ein Gratiseintritt für den Museumsbesuch an einem frei wählbaren Datum.

  • Donnerstag, 6. Dezember 2018, Öffentliche Führung, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Sammeln als Kerngeschäft des Museums – U. Menkveld/B. Hostettler

    Was die Sammlung der Fondation Paléontologique Jurassienne so wertvoll macht.

     

    Dauer: ca. 1 Stunde. Für die Führung werden die üblichen Eintrittspreise erhoben.

  • Donnerstag, 6. Dezember 2018, Chlouse-Abe, Quartiertreff Thunplatz

    16.00 bis 20.00 Uhr, QTT-Platz am Thunplatz, 3005 Bern

     

    Der Chlous kommt an den Thunplatz!

     

    Zum ersten Mal machen wir einen Chlouse-Abe auf unserem Plätzli.

    Bei Glühwein, Nüssli und Mandarinen lassen wir das 2018 ausklingen.

  • Freitag, 7. Dezember 2018, Familienführungen, Naturhistorisches Museum Bern

    18.00 Uhr (Dauer: ca. 75 Minuten), Naturhistorisches Museum Bern

    Bernastrasse 15, 3005 Bern, Treffpunkt Kasse

     

    Unsere Familienführungen sind spannende, unterhaltsame und interaktive Events für Alt und Jung: Naturwissenschaft verbunden mit frechen Geschichten, Rätseln und Theatralischem.

    Wenn alle Gäste das Museum verlassen haben, lässt es sich wunderbar ab- und eintauchen in fremde Welten und Räume: Mit der Taschenlampe erkunden wir Mythen, Geschichten und Tatsachen aus der Tiefsee und entdecken, was sich in den Winkeln des Museums verborgen hält.

     

    Interaktive Führung, Nachts im Museum, für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung Erwachsener.

    Die Altersangabe ist verbindlich.

     

    Kosten: Regulärer Eintritt plus Ticket zu CHF 2.-/Person. Treffpunkt: Kasse. Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung auf -> www.nmbe.ch (Platzzahl begrenzt)

  • Freitag, 7. Dezember 2018, Durch die Gänge, Naturhistorisches Museum Bern

    18.30 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Hemmungslos vegan

    Ein veganes Gourmet-Menü – nicht möglich? Unsere beliebte Gastroreihe beweist ihnen das Gegenteil: ein hochstehender veganer Viergänger in einzigartiger Atmosphäre. Und wie immer gibt es auch Futter für den Intellekt.

     

    Die aktuelle Ausstellung «Weltuntergang» thematisiert unseren problematischen Umgang mit Ressourcen. Wir gehen das Thema nicht mit dem Mahnfinger an, sondern mit Genuss: Die bekannten Foodbloggerinnen vanillacrunnch und frei_style präsentieren einen veganen Viergänger, der keine Schlemmerwünsche offen lässt – gekocht von den Kochzauberern von Genussreise. Umrahmt wird der Abend im Skelettsaal von einem Besuch der Ausstellung «Weltuntergang» und einem leicht verdaulichen Kurzreferat von Wissenschaftlern des Naturhistorischen Museums Bern.

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Gruppenreservationen, Informationen und Allergien anmelden -> info@genussreise.ch

  • Freitag, 7. Dezember 2018, Herr Odes und der Engel, Guyerplatz im Schönberg-Ost

    19.30 Uhr (Abendkasse für Stehplätze ab 18.45 Uhr), auf und um den Hügel des Guyerplatzes (östlich des Bitzius-Schulhauses)

     

    Herr Odes und der Engel – ein vorweihnachtliches Winterstück

    Passend zur Vorweihnachtszeit wird die fast 2'000-jährige Geschich­te vom machtbeses-senen, kindermordenden König Herodes und von der Geburt des «göttlichen» Kindes im Niemandsland von Bethle­hem durch heutige Figuren vergegenwärtigt, wie zum Beispiel durch den egomanen Rüstungsmagnaten Herr Odes mit seiner Christmas­party, die wegen unliebsamen Störungen nicht recht in Schwung kommen will.

    (Aufführungsdauer ca. 45 Minuten/nicht geeignet für Kinder)

     

    Das Stück wird draussen gespielt. Wichtig: Auch bei leichtem Wind und/oder Niesel-

    regen wird gespielt. Für entsprechende Kleidung sind die Zuschauer selber verantwort-

    lich – keine Schirme! Bei unsicherer Witterung gibt die Website -> www.schoenberg-ost.ch unter «Veranstaltungen» ab Mittag am Aufführungstag Auskunft.

     

    Im Preis von Fr. 18.00 pro nummerierten Sitzplatz (Vorverkauf: -> eventfrog.ch - Suchwort für die Theaterseite: Herr Odes) auf Bänken und von Fr. 12.00 für einen Stehplatz ist ein Programm und ein Becher Glühwein/Punsch inbegriffen.

     

    Der Einnahmenüberschuss wird an «Medecin sans frontieres» über­wiesen.

  • Samstag, 8. Dezember 2018, Durch die Gänge, Naturhistorisches Museum Bern

    18.30 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Hemmungslos vegan

    Ein veganes Gourmet-Menü – nicht möglich? Unsere beliebte Gastroreihe beweist ihnen das Gegenteil: ein hochstehender veganer Viergänger in einzigartiger Atmosphäre. Und wie immer gibt es auch Futter für den Intellekt.

     

    Die aktuelle Ausstellung «Weltuntergang» thematisiert unseren problematischen Umgang mit Ressourcen. Wir gehen das Thema nicht mit dem Mahnfinger an, sondern mit Genuss: Die bekannten Foodbloggerinnen vanillacrunnch und frei_style präsentieren einen veganen Viergänger, der keine Schlemmerwünsche offen lässt – gekocht von den Kochzauberern von Genussreise. Umrahmt wird der Abend im Skelettsaal von einem Besuch der Ausstellung «Weltuntergang» und einem leicht verdaulichen Kurzreferat von Wissenschaftlern des Naturhistorischen Museums Bern.

     

    Vorverkauf: www.starticket.ch oder an den VVK-Stellen (Die Post, Coop City, uva.)

    Gruppenreservationen, Informationen und Allergien anmelden -> info@genussreise.ch

  • Samstag, 8. Dezember 2018, Herr Odes und der Engel, Guyerplatz im Schönberg-Ost

    19.30 Uhr (Abendkasse für Stehplätze ab 18.45 Uhr), auf und um den Hügel des Guyerplatzes (östlich des Bitzius-Schulhauses)

     

    Herr Odes und der Engel – ein vorweihnachtliches Winterstück

    Passend zur Vorweihnachtszeit wird die fast 2'000-jährige Geschich­te vom machtbeses-senen, kindermordenden König Herodes und von der Geburt des «göttlichen» Kindes im Niemandsland von Bethle­hem durch heutige Figuren vergegenwärtigt, wie zum Beispiel durch den egomanen Rüstungsmagnaten Herr Odes mit seiner Christmas­party, die wegen unliebsamen Störungen nicht recht in Schwung kommen will.

    (Aufführungsdauer ca. 45 Minuten/nicht geeignet für Kinder)

     

    Das Stück wird draussen gespielt. Wichtig: Auch bei leichtem Wind und/oder Niesel-

    regen wird gespielt. Für entsprechende Kleidung sind die Zuschauer selber verantwort-

    lich – keine Schirme! Bei unsicherer Witterung gibt die Website -> www.schoenberg-ost.ch unter «Veranstaltungen» ab Mittag am Aufführungstag Auskunft.

     

    Im Preis von Fr. 18.00 pro nummerierten Sitzplatz (Vorverkauf: -> eventfrog.ch - Suchwort für die Theaterseite: Herr Odes) auf Bänken und von Fr. 12.00 für einen Stehplatz ist ein Programm und ein Becher Glühwein/Punsch inbegriffen.

     

    Der Einnahmenüberschuss wird an «Medecin sans frontieres» über­wiesen.

  • Montag, 10. Dezember 2018, Meditieren im Museum, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 Uhr bis 13.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ruhe im Sturm  - Meditieren im Museum

    Finden Sie Ruhe und Klarheit im Kopf. In der Ausstellung Weltuntergang bieten wir geführte Meditationen für jede und jeden – ohne Dogma und Ideologie.

     

    Ihre Welt droht aus den Fugen zu geraten? Zuviel Hektik, zuviele Reize? MIND IN bietet in besonderen Lokalitäten Meditationen an. Nun errichten wir in der einzigartigen Atmosphäre der Ausstellung Weltuntergang eine Insel der Ruhe. Meditation regeneriert den Körper, erhöht die Stressresistenz und stärkt die Konzentrationsfähigkeit..

     

    Freier Eintritt. Treffpunkt: 10 Minuten vor Beginn vor dem Haupteingang.

    Anmeldung unter -> www.nmbe.ch

  • Dienstag, 11. Dezember 2018, Stiller Morgen, Museum für Kommunikation

    8.00 bis 9.00 Uhr, Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern

     

    Stiller Morgen

     

    Mit einem ruhigen Einstieg in den Tag entschleunigen wir die hektische Vorweihnachtszeit. Die erfahrene Meditationslehrerin Irene Bumbacher führt auch Interessierte ohne Erfahrung sicher durch die Meditationsstunde.

     

    Kostenlose Meditation im Museum, Anmeldung: -> communication@mfk.ch

  • Mittwoch, 12. Dezember 2018, Pica Club, Naturhistorisches Museum Bern

    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Im Pica Club sind alle neugierigen Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren genau richtig! Spielerisch erkunden wir drinnen wie draussen wissenschaftliche Themen begleitet von Experimenten, Spielen, Basteleien und Exkursionen. Und weil forschen hungrig macht, gehört auch ein Pausenimbiss dazu.

     

    Es glitzert nicht nur am Weihnachtsbaum

    Warum glitzert der Schnee im Sonnenschein und Lametta im Kerzenlicht? Was ist ein Karfunkelstein und wieso glänzen manche Dinge und andere überhaupt nicht?

     

    Kosten: CHF 5.—/Person und Nachmittag. Treffpunkt: Kursraum 2. Stock.

    Anmeldung: bis drei Tage vor der Veranstaltung auf -> www.nmbe.ch (Platzzahl begrenzt)

  • Donnerstag, 13. Dez. 2018, Die Kunst des Weltuntergangs, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 bis 13.15 Uhr und 18.00 bis 19.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern,

    Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ausstellungen «Weltuntergang – Ende ohne Ende», Führungen mit den Ausstellungs-

    machern

     

    Nur Mut – Mit Dora Strahm

     

    Unserem Planeten drohen seit jeher irdische und kosmische Katastrophen, und die Menschheit steht seit Menschengedenken am Abgrund – kein Grund zur Panik. Die Ausstellungskuratorin des NMBE zeigt Ihnen auf einer entspannten Tour durch die Ausstellung, wo sich im Weltuntergang Mut schöpfen und überraschende Einsichten gewinnen lassen.

     

    Für die Führungen gelten die üblichen Eintrittspreise.

    Anmeldung auf -> www.nmbe.ch (Die Platzzahl ist begrenzt). Treffpunkt an der Kasse

  • Donnerstag, 13. Dezember 2018, Herr Odes und der Engel, Guyerplatz im Schönberg-Ost

    19.30 Uhr (Abendkasse für Stehplätze ab 18.45 Uhr), auf und um den Hügel des Guyerplatzes (östlich des Bitzius-Schulhauses)

     

    Herr Odes und der Engel – ein vorweihnachtliches Winterstück

    Passend zur Vorweihnachtszeit wird die fast 2'000-jährige Geschich­te vom machtbeses-senen, kindermordenden König Herodes und von der Geburt des «göttlichen» Kindes im Niemandsland von Bethle­hem durch heutige Figuren vergegenwärtigt, wie zum Beispiel durch den egomanen Rüstungsmagnaten Herr Odes mit seiner Christmas­party, die wegen unliebsamen Störungen nicht recht in Schwung kommen will.

    (Aufführungsdauer ca. 45 Minuten/nicht geeignet für Kinder)

     

    Das Stück wird draussen gespielt. Wichtig: Auch bei leichtem Wind und/oder Niesel-

    regen wird gespielt. Für entsprechende Kleidung sind die Zuschauer selber verantwort-

    lich – keine Schirme! Bei unsicherer Witterung gibt die Website -> www.schoenberg-ost.ch unter «Veranstaltungen» ab Mittag am Aufführungstag Auskunft.

     

    Im Preis von Fr. 18.00 pro nummerierten Sitzplatz (Vorverkauf: -> eventfrog.ch - Suchwort für die Theaterseite: Herr Odes) auf Bänken und von Fr. 12.00 für einen Stehplatz ist ein Programm und ein Becher Glühwein/Punsch inbegriffen.

     

    Der Einnahmenüberschuss wird an «Medecin sans frontieres» über­wiesen.

  • Samstag, 15. Dezember 2018, BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS, Turnhalle Laubegg

    13.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Turnhalle Schulhaus Laubegg, Schosshaldenstrasse 37, 3006 Bern

     

    Der Verein «Strassenliga Kanton Bern» organisiert im Jahr 2018/19 das polysportive Angebot «Team-Challenge». Dabei erhalten Kinder im Primarschulalter (1. – 6. Klasse) die Möglichkeit kostenlos verschiedenste Teamsportarten kennenzulernen. Jeweils an einem Samstag im Monat finden dazu Spieltage in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen statt.

     

    Weitere Informationen und Anmeldung -> www.strassenliga-kanton-bern.ch

  • Samstag, 15. Dezember 2018, Herr Odes und der Engel, Guyerplatz im Schönberg-Ost

    19.30 Uhr (Abendkasse für Stehplätze ab 18.45 Uhr), auf und um den Hügel des Guyerplatzes (östlich des Bitzius-Schulhauses)

     

    Herr Odes und der Engel – ein vorweihnachtliches Winterstück

    Passend zur Vorweihnachtszeit wird die fast 2'000-jährige Geschich­te vom machtbeses-senen, kindermordenden König Herodes und von der Geburt des «göttlichen» Kindes im Niemandsland von Bethle­hem durch heutige Figuren vergegenwärtigt, wie zum Beispiel durch den egomanen Rüstungsmagnaten Herr Odes mit seiner Christmas­party, die wegen unliebsamen Störungen nicht recht in Schwung kommen will.

    (Aufführungsdauer ca. 45 Minuten/nicht geeignet für Kinder)

     

    Das Stück wird draussen gespielt. Wichtig: Auch bei leichtem Wind und/oder Niesel-

    regen wird gespielt. Für entsprechende Kleidung sind die Zuschauer selber verantwort-

    lich – keine Schirme! Bei unsicherer Witterung gibt die Website -> www.schoenberg-ost.ch unter «Veranstaltungen» ab Mittag am Aufführungstag Auskunft.

     

    Im Preis von Fr. 18.00 pro nummerierten Sitzplatz (Vorverkauf: -> eventfrog.ch - Suchwort für die Theaterseite: Herr Odes) auf Bänken und von Fr. 12.00 für einen Stehplatz ist ein Programm und ein Becher Glühwein/Punsch inbegriffen.

     

    Der Einnahmenüberschuss wird an «Medecin sans frontieres» über­wiesen.

  • Montag, 17. Dezember 2018, Meditieren im Museum, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 Uhr bis 13.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ruhe im Sturm  - Meditieren im Museum

    Finden Sie Ruhe und Klarheit im Kopf. In der Ausstellung Weltuntergang bieten wir geführte Meditationen für jede und jeden – ohne Dogma und Ideologie.

     

    Ihre Welt droht aus den Fugen zu geraten? Zuviel Hektik, zuviele Reize? MIND IN bietet in besonderen Lokalitäten Meditationen an. Nun errichten wir in der einzigartigen Atmosphäre der Ausstellung Weltuntergang eine Insel der Ruhe. Meditation regeneriert den Körper, erhöht die Stressresistenz und stärkt die Konzentrationsfähigkeit..

     

    Freier Eintritt. Treffpunkt: 10 Minuten vor Beginn vor dem Haupteingang.

    Anmeldung unter -> www.nmbe.ch

  • Dienstag, 18. Dezember 2018, Stiller Morgen, Museum für Kommunikation

    8.00 bis 9.00 Uhr, Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern

     

    Stiller Morgen

     

    Mit einem ruhigen Einstieg in den Tag entschleunigen wir die hektische Vorweihnachtszeit. Die erfahrene Meditationslehrerin Irene Bumbacher führt auch Interessierte ohne Erfahrung sicher durch die Meditationsstunde.

     

    Kostenlose Meditation im Museum, Anmeldung: -> communication@mfk.ch

  • Mittwoch, 19. Dezember 2018, Tierzeichnen, Naturhistorisches Museum Bern

    14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Tiere im Winterwunderweihnachtsland

    Unsere gezeichneten Tiere stellen wir  in eine phantastische Umgebung mit Malen, Kleben, Stempeln, Drucken oder Collagen.

     

    Für alle, die gerne zeichnen und es noch besser können wollen. Zeichen- und Malwerkstatt für Gross und Klein, für Anfänger und Geübte.

     

    Kosten: regulärer Eintritt. Alter: Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung).

    Treffpunkt: Kursraum 2. Stock.

    Anmeldung: bis drei Tage vor der Veranstaltung auf -> www.nmbe.ch (Platzzahl begrenzt)

  • Mittwoch, 26. Dezember 2018, Bar der toten Tiere, Naturhistorisches Museum Bern

    21.00 Uhr bis 02.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

    Haupteingang geschlossen, Zugang über Helvetiastrasse, Hintereingang beim Bambuswald

     

    Neu findet die Bar der toten Tiere jeweils am Ende des Jahres statt. Die wildeste Bar der Stadt wartet wieder mit guten Drinks und einzigartiger Atmosphäre auf. Jeden Abend mit einem besonderen Rahmenprogramm.

  • Donnerstag, 27. Dezember 2018, Bar der toten Tiere, Naturhistorisches Museum Bern

    21.00 Uhr bis 02.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

    Haupteingang geschlossen, Zugang über Helvetiastrasse, Hintereingang beim Bambuswald

     

    Neu findet die Bar der toten Tiere jeweils am Ende des Jahres statt. Die wildeste Bar der Stadt wartet wieder mit guten Drinks und einzigartiger Atmosphäre auf. Jeden Abend mit einem besonderen Rahmenprogramm.

  • Freitag, 28. Dezember 2018, Bar der toten Tiere, Naturhistorisches Museum Bern

    21.00 Uhr bis 02.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

    Haupteingang geschlossen, Zugang über Helvetiastrasse, Hintereingang beim Bambuswald

     

    Neu findet die Bar der toten Tiere jeweils am Ende des Jahres statt. Die wildeste Bar der Stadt wartet wieder mit guten Drinks und einzigartiger Atmosphäre auf. Jeden Abend mit einem besonderen Rahmenprogramm.

  • Samstag, 29. Dezember 2018, Bar der toten Tiere, Naturhistorisches Museum Bern

    21.00 Uhr bis 02.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

    Haupteingang geschlossen, Zugang über Helvetiastrasse, Hintereingang beim Bambuswald

     

    Neu findet die Bar der toten Tiere jeweils am Ende des Jahres statt. Die wildeste Bar der Stadt wartet wieder mit guten Drinks und einzigartiger Atmosphäre auf. Jeden Abend mit einem besonderen Rahmenprogramm.

  • Sonntag, 30. Dezember 2018, Bar der toten Tiere, Naturhistorisches Museum Bern

    21.00 Uhr bis 02.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

    Haupteingang geschlossen, Zugang über Helvetiastrasse, Hintereingang beim Bambuswald

     

    Neu findet die Bar der toten Tiere jeweils am Ende des Jahres statt. Die wildeste Bar der Stadt wartet wieder mit guten Drinks und einzigartiger Atmosphäre auf. Jeden Abend mit einem besonderen Rahmenprogramm.

JANUAR 2019

  • Mittwoch, 9. Januar 2019, Öffentliche Führung, Naturhistorisches Museum Bern

    18.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Leben in der Kälte – Manuel Schweizer

    Manuel Schweizer erzählt in seiner Führung, was die Vögel im Winter so machen.

     

    Dauer: ca. 1 Stunde. Für die Führung werden die üblichen Eintrittspreise erhoben. Inbegriffen ist zusätzlich ein Gratiseintritt für den Museumsbesuch an einem frei wählbaren Datum.

  • Donnerstag, 10. Januar 2019, Öffentliche Führung, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Leben in der Kälte – Manuel Schweizer

    Manuel Schweizer erzählt in seiner Führung, was die Vögel im Winter so machen.

     

    Dauer: ca. 1 Stunde. Für die Führung werden die üblichen Eintrittspreise erhoben.

  • Mittwoch, 16. Januar 2019, Die Kunst des Weltuntergangs, Naturhistorisches Museum Bern

    12.15 bis 13.15 Uhr und 18.00 bis 19.00 Uhr, Naturhistorisches Museum Bern,

    Bernastrasse 15, 3005 Bern

     

    Ausstellungen «Weltuntergang – Ende ohne Ende», Führungen mit den Ausstellungs-

    machern

     

    Die Kunst des Weltuntergangs – Mit Martin Heller

     

    Der Ausstellungsmacher von Heller Enterprises fragt nach den Ängsten und Lüsten, die im Thema «Weltuntergang» stecken. Und erörtert den Kern der Ausstellung: Die Verknüpfung von naturwissenschaftlichen Kenntnissen, kulturwissenschaftlichen Reflexionen und künstlerischen Kommentaren.

     

    Für die Führungen gelten die üblichen Eintrittspreise.

    Anmeldung auf -> www.nmbe.ch (Die Platzzahl ist begrenzt). Treffpunkt an der Kasse

  • Samstag, 19. Januar 2019, BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS, Turnhalle Laubegg

    13.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Turnhalle Schulhaus Laubegg, Schosshaldenstrasse 37, 3006 Bern

     

    Der Verein «Strassenliga Kanton Bern» organisiert im Jahr 2018/19 das polysportive Angebot «Team-Challenge». Dabei erhalten Kinder im Primarschulalter (1. – 6. Klasse) die Möglichkeit kostenlos verschiedenste Teamsportarten kennenzulernen. Jeweils an einem Samstag im Monat finden dazu Spieltage in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen statt.

     

    Weitere Informationen und Anmeldung -> www.strassenliga-kanton-bern.ch

  • Sonntag, 27. Januar 2019, café philosophique, Campus Muristalden

    11.30 bis 13.30 Uhr, Bistro Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    Imre Hofmann, Freischaffender Philosoph mit philosophischer Praxis in Zürich.

     

    Eintritt frei, Kollekte. Bistro geöffnet ab 11:00 Uhr

  • Dienstag, 29. Januar 2019, Exkursion in den echofreien Raum, Museum für Kommunikation

    18.30 bis 19.30 Uhr, Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3005 Bern

     

    Exkursion in den echofreien Raum

     

    Es ist etwas Besonderes, einen echofreien Raum mit seiner speziellen Ausstattung zu betreten. Das Eidgenössische Institut für Metrologie in Wabern – der Ort, wo die Schweiz am genausten misst – ermöglicht eine Besichtigung seines echofreien Raums, zusammen mit weiteren Labors.

     

    Gratis, Anmeldung obligatorisch (Platzzahl beschränkt): -> communication@mfk.ch

Quartiervertretung Stadtteil IV  |  Postfach 257  |  3000 Bern 6  |  info@quavier.ch