gestaltet mit!

Kunsthalle Bern, Helvetiaplatz 1, 3005 Bern

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Burger

 

14. August

bis

10. Dezember 2017

Naturhistorisches Museum

Bernastrasse 15, 3005 Bern

 

SONDERAUSSTELLUNG

Weltuntergang – Ende ohne Ende

 

ab 10. November 2017

 

Die Geschichte vom Weltuntergang ist eine menschliche Erfindung, uralt und brandaktuell. Darin steckt ein wahrer Kern, denn tatsächlich droht der Erde und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern . . .

KULTURAPÉRO

jeweils an einem Sonntag pro Monat

 

22. Oktober 2017, 10.30 Uhr

Meral Kureyshi, geboren in Prizren im ehemaligen Jugoslawien, lebt seit ihrem 10. Lebensjahr in Bern, nach Abschluss am Literaturinstitut grosser Erfolg mit dem Erstling «Elefanten im Garten» einem wunderbaren Roman über ein von der Migration geprägtes Leben und dem Aufbruch zu einem eigenen Lebensentwurf.

 

Reservationen und  weitere Infos unter puntobern.ch

OKTOBER 2017

  • Donnerstag, 19. Oktober 2017, Spielnachmittag für Kinder, Quartiertreff Thunplatz (qtt)

    15.00 bis 17.00 Uhr, beim Quartiertreff Thunplatz (QTT)

     

    diesen Donnerstag zum Thema «Laternen für den Umzug».

     

    Die Spiel- und Bastelnachmittage werden vom Bastelatelier «Schnippe die Schnapp» organisiert und sind für kleine Kinder ab ca. 3 Jahren geeignet. In Begleitung einer erwachsenen Person können die Kinder auf dem QTT-Platz verschiedene Spiel- und Bastelaktionen erleben. Die Bastelnachmittage sind kostenlos (jeweils Kollekte). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Samstag, 28. Oktober 2017, Bildungstagung Reformation, Campus Muristalden

     

    9 bis ca.14.30 Uhr, Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    BILDUNG IM KONTEXT VON 500 JAHREN REFORMATION

    Die NMS Bern, das Freie Gymnasium Bern, der Campus Muristalden Bern und ihre Wurzeln.

     

    Bildungstagung anlässlich der 500-Jahre-Feier der Reformation mit u. a. musikalischer Begleitung durch Schülerinnen und Schüler der drei Gymnasien, Eröffnung durch Alec von Graffenried, Stadtpräsident Bern. Referate von Prof.em. Dr. Paul M. Zulehner, Universität Wien und Prof. Dr. Martin Sallmann, Universität Bern. Das Podiumgsgepräch wird duch Reto Wissmann, Journalist, geleitet.

  • Sonntag, 29. Oktober 2017, movendi feat. kubus, Petruskirche Bern

    17.00 Uhr, Petruskirche, Brunnadernstrasse 40, 3006 Bern

     

    Das Kammerorchester musica movendi spielt gemeinsam mit dem Kubus Quartett Werke von Skalkottas, Elgar und Bartók.

     

    Streichorchester - Streichquartett. Wie klingt das wohl gemeinsam? Im Projekt «movendi feat. kubus» teilt sich das Kammerorchester musica movendi mit dem Kubus Quartett die Bühne und erkundet

    die vielfältigen Möglichkeiten des Zusammenspiels der beiden verwandten Klangkörper. Es stehen Werke von Nikos Skalkottas, Edward Elgar und Béla Bartók auf dem Programm, wobei die Suche nach Identität nicht nur in der Klangsprache der Volksmusik mündet, sondern eben auch in der gemeinsamen Form des Musizierens.

     

    Kammerorchester musica movendi: Adrian Häusler, Violine & Leitung

    Kubus Quartett: Ola Sendecki & Ruth Gierten, Violinen; Liese Mészár, Viola; Trude Mészár, Violoncello

DEZEMBER 2017

  • Donnerstag, 14. Dezember 2017, DenkBar mit Bundesrat Parmelin, Campus Muristalden

    18.30 bis ca. 20.00 Uhr, Aula, Campus Muristalden, Muristrasse 8, 3006 Bern

     

    Herr Bundesrat Guy Parmelin gibt im Gespräch mit Schülerinnen und Schüler des Campus Muristalden Einblick in seine Arbeit als Departementsvorsteher des VBS. Nebst den Fragen zur persönlichen Biografie wird das Hauptthema «Sicherheit» und den «Umgang mit Cyber-Angriffen» sein.

    Die Begegnung mit dem Bundesrat ermöglicht den Jugendlichen einen Einstieg in den politischen Dialog zu brisanten Themen.

  • Donnerstag, 21. Dezember 2017, CREDO! CREDO?, Petruskirche Bern

     

    20.00 Uhr, Petruskirche, Brunnadernstrasse 40, 3006 Bern

     

    Credo! Credo? Ich glaube! Kann ich das glauben?

    Weihnachtsgottesdienst gestaltet durch Gymnasiastinnen und Gymnasiasten des Campus Muristalden, inkl. musikalischer Begleitung.

     

    Das vergangene Reformationsjahr hat uns vor Augen geführt, wie bedeutsam ein klarer Standpunkt in religiösen wie politischen Fragen sein kann. «Hier stehe ich, ich kann nicht anders» – so umriss Luther die Konsequenzen seines Glaubens. Und heute? Im Ergänzungsfach Religion haben Gymnasiastinnen und Gymnasiasten unter der Leitung von Andreas Hohn und Martin Fischer sich Gedanken gemacht über (ihren) Glauben und ihre Zweifel. Die sehr persönlichen Texte werden im Weihnachtsgottesdienst des Campus Muristalden ergänzt durch musikalische Beiträge aus dem gymnasialen Unterricht unter der Leitung von Jacqueline Bernhard und Martin Pensa.

Quartiervertretung Stadtteil IV  |  Postfach 257  |  3000 Bern 6  |  info@quavier.ch

© Copyright by QUAV 4  |  Webdesign by MediaDesign Bern