gestaltet mit!

Aus den Sitzungen der Quartierkommission vom April und Mai 2017

 

185./186. Delegiertenversammlung der QUAV 4

 

32. Mitglied der Quartierkommission QUAV4

Der Quartierverein Robinsonweg Merzenacker QVRM wird als 32. Mitglied aufgenommen. Der Delegierte Hans-Ulrich Gränicher vertritt den QVRM. Es ist wichtig, dass auch die etwas peripher gelegenen Quartiere mit ihren oft etwas spezifischeren Anliegen aktiv in der QUAV4 vertreten sind.

 

Lukas Schiffmann,

langjähriger Verkehrsplaner des Stadtteils IV verabschiedet sich; QUAV4 bedankt sich für sein wirklich sehr grosses Engagement für den Stadtteil und die partizipativen Anliegen. Er präsentiert sein letztes Projekt, die Verbesserung der Situation an der

 

Schwellenmattstrasse

Es gibt keine ganz befriedigende Lösung für das steile und gefährliche Strassenstück zwischen Dalmazibrücke und Helvetiaplatz.  aber die Einführung einer 30-igerzone mit Auf-

hebung des Mittelstreifens und Bau eines «Berliner Kissens»

sollte wenigstens alle Verkehrsteilnehmer zur höchsten Vor-
sicht auffordern. Tiefgreifende Verbesserungsmassnahmen

wie eine Strassenverbeiterung kämen wegen der Hanglage

und den Brückenfundamenten extrem teuer zu stehen!  Der

Fussgängerstreifen bei der Brücke bleibt bestehen.

-> Mehr Infos                                                                                               Eng – Steil – Unübersichtlich = Schwellenmattstrasse

 

Wettbewerb Eventhalle Allmenden

Co-Präsident der QUAV4 Jürg Krähenbühl: informiert: Dank der Aufforderung der QuKo Nord und Ost wurde kurzfristig mit Gemeinderätin Wyss eine ad hoc Sitzung anberaumt die folgende Resultate zeitigt: Kriterien Umgebungs-

gestaltung werden gestärkt durch das zusätzliche Jurymitglied Stadtgärtner Christoph Schärer und die verschiedenen Quartieranliegen für bessere Langsamverbindungen von der Bolligenstrasse zum Stade de Suisse Platz etc. werden von den Stadtvertretern (ohne Stadtplanungsamt) aufgenommen und unterstützt. Die Direktion der TVS dankte uns für unsere Initiative zur Koordination.

 

Kunstachse West lanciert

im 2017 ein Kunst Projekt

das auch unseren Stadt-
teil einbezieht

Entlang der Tramlinie 8

sollen Kunstistallationen bei

der Kunsthalle und im

Wittigkofen erstellt werden.

Die ganze Projektdokumen-

tation finden Sie -> hier

 

Saali – Schier unsichtbare Skulpturen auf den

Dächern der Plattenbauten. Nachts beleuchtet.

 

 

Mitwirkungen

– Als erste Folgearbeit des STEK 2016 wird das Freiraumkonzept konkretisiert. QUAV 4 gibt dazu

   -> folgende Stellungnahme ab

 

– QUAV4 stimmt dem Antrag des Quartiervereins Schönberg Ost die Verbesserungsmassnahmen des Guyerplatzes

   aus dem WUV-Kredit zu finanzieren zu. -> www.bern.ch/themen/stadt-recht-und-politik/mitreden-und-

   mitgestalten/wohnumfeldverbesserung

 

Vernehmlassung Velooffensive: Beschluss zu Entwurf

   «Velogruppe»: Die Abstimmung wird bei 2 Punkten

   ausgemehrt, sonst wird der Entwurf der Arbeitsgruppe ein-

   stimmig verabschiedet Zum Punkt «Veloroute durch den

   Dählhölzliwald» gibt es 12 Ja, 3 Nein und 1 Enthaltung.

   Der Punkt «Velobrücke Belpmoos – Muri» wird als nicht

   praktikabel (teuer, Naturschutzgebiet Seelhoferzopfen und

   unnötig) grossmehrheitlich abgelehnt.

 

 

 

 

Das Naturschutzgebiet Seelhoferzopfen

 

Der neue Helvetiaplatz – Tor zur Museumsinsel und zum Stadtteil IV

Stadtpräsident Alec Von Graffenried stellt das Projekt Helvetiaplatz im Rahmen des STEK 2016 vor. Die Präsentation zu seinem Vortrag finden Sie -> hier.

 

 

Nächste Sitzung: DV 187, 20. Juni 2017, 19.00 Uhr

 

-> Aus der 187. Delegiertenversammlung der QUAV 4

 

<- Zurück zu «Aktuell»

Quartiervertretung Stadtteil IV  |  Postfach 257  |  3000 Bern 6  |  info@quavier.ch

© Copyright by QUAV 4  |  Webdesign by MediaDesign Bern