gestaltet mit!

Aus der Sitzung der Quartierkommission vom Juni 2017

 

187. Delegiertenversammlung der QUAV 4

 

Gemeinderätin Franziska Teuscher und Scarlett Niklaus Bereichsleiterin Kinder- und Jugendförderung orientieren über: Schulraumplanung/Ganztagesschule, Offene Kinder- und Jugendangebote, Kirchgemeindehäuser und die

-> Entwicklung Egelsee . . .

 

Kirchgemeindehäuser: Bekanntlich wird im Burgfeld ein vorbildliches Gemeinschaftsprojekt von Schule und Quartierbevölkerung umgesetzt (-> nähere Info). In der Schosshalde hat sich eine aktive und engagierte Trägerschaft formiert. Das Jugendamt (PL Marco Stricker) ist dran die Rahmenbedingungen von Kirche und Immobilien Stadt Bern zu ergründen. Erst dann kann geprüft werden, ob reale Chancen zur Weiterführung bestehen. Wittigkofen: Die Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit vbg macht eine Bedürfnisabklärung. Es sind Bestrebungen zu einer Trägerschaftsgründung im Gang. Diese ist absolute Voraussetzung, damit die Stadt unterstützen kann. Die Kirche hat den Vertrag bis 2019 verlängert, damit genügend Zeit für seriöse Vorarbeit bleibt.

 

Kinderangebote im Stadtteil IV: Der -> Dachverband offene Kinderarbeit DOK ist an einer Analyse, um im 2018 ein mobiles Angebot nach dem Muster von Stadtteil VI im Westen aufzubauen. Ziel ist es, das Spiel zu den Kindern zu bringen und Anstoss zu geben zu selbstständigem Spielen. Ganz wichtig: es braucht auch hier eine Stadtteil-Trägerschaft, die sich als lokale Ansprechpartnerin zur Verfügung stellt.

 

Jugendarbeit: Standort Wittigkofen bleibt erhalten, Jugenarbeiter Philipp Eggenschwiller ergänzt, dass ab 2018 eine neue TOJ MitarbeiterIn mit Fokus Stadtteil IV angestellt werde. Im Übrigen, so die Meldungen aus dem Jugend Parlament JuPa, seien fixe Treffs nicht unbedingt das Beste - flexible Angebote, die 'nicht für die Ewigkeit' gemacht sind, seien besser, z. B. auch die offenen Turnhallen, wie bei uns in der Manuelschule.

 

Schulraum: GR Teuscher informiert, dass die neue Schule Wyssloch als Ganztagesschule beschlossen ist, dass da-

neben aber mit dem Ausbau des Bauernhauses auch weiterhin das Modell Tagesschule (Mittagstisch) geführt werde.

 

Entwicklung Egelsee: GR Teuscher ist erfreut wie viel dort gerade läuft und wie viele QuartierbewohnerInnen sich engagieren. Von der 'Schule im Park' über die Zwischennutzung zur Nachnutzung sieht sie eine grosse Chance für ein neues lebendiges Stück Stadtteil IV. Dabei erwähnt sie explizit auch den Familientreff der darin eine  wichtige Rolle einnimmt und entsprechend vom Jugendamt auch mit mehr finanziellen Mitteln ausgestattet wurde. Primano wurde erneut dem Familientreff zugeteilt und verfügt mit dem KITA- und Spielgruppennetz über wichtige Partner im Stadtteil.

Mehr zu den verschiedenen Projekten finden Sie -> hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Sitzung: DV 188, 15. August 2017, 19.00 Uhr

 

-> Aus der 185./186. Delegiertenversammlung der QUAV 4

 

<- Zurück zu «Aktuell»

Quartiervertretung Stadtteil IV  |  Postfach 257  |  3000 Bern 6  |  info@quavier.ch

© Copyright by QUAV 4  |  Webdesign by MediaDesign Bern