gestaltet mit!

NEWS | NEWS | NEWS

Modulbau-Schulhaus im

Wyssloch | 18. August 2016

In weniger als 2 Monaten entsteht ein neues Schulhaus! Man mag sagen was man will, aber diese tolle Leistung verdient ein grosses Lob! Lob zuerst den Nachbarn, die das Baugesuch

für den dringend benötigten Schulraum nicht durch Einsprachen blockierten, dann all jenen, die die Präzisionsarbeit auf der Baustelle leiste-

ten – es war eine wahre Freude, dieser einge-

spielten Truppe zuzuschauen. Lob aber auch den involvierten Stellen der Stadtverwaltung – speziell der Projektleitung von Hochbau Stadt Bern, die die minutiöse Vorarbeit bis zur termin-

gerechten Fertigstellung in weniger als 3 Mona-

ten Bauzeit (!) dieses ökologischen und über lange Zeit nutzbaren Schulhauses leiteten. Warum, so kann man sich angesichts dieses überzeugenden Resultats fragen, baut man überhaupt noch andere, konventionelle Schul-

häuser? Eine Dokumentation des Baus als Bildergeschichte finden Sie -> hier

Ein neuer Platz im Quartier! | 15. August 2016

Die Einweihung des Verkehrsversuchs am neu geschaffenen Egghölzliplatz war ein voller Erfolg!

Alle lobten die gute Idee, aus der bisher unnützen Rest-fläche einen für alle nutzbaren öffent-lichen Raum zu machen. Die Bäckerei Lanz verwöhnte die

zahlreichen Samstags-EinkäuferInnen mit Kafi und einer wunderbaren Züpfe und Quartier-Örgelimann Aschi Schüpbach gab spontan den musikalischen Rahmen. Daumen drücken, dass aus dem 8-wöchigen Provisorium ein dauerhafter Ort für das Quartier werde!

tabula rasa | 10. August 2016

Im Quartett mit

dem Tänzer Chris Lechner und den Musikern Martin Schütz und Julian Sartorius entwickelt Anna Huber das

interdisziplinäre Projekt tabula rasa im Tram-

depot Burgernziel Der Wunsch nach Bewe-

gungsfreiheit trifft auf das menschliche Grund-

bedürfnis  nach Schutz und Stabilität. -> Mehr

Der Himmel von Bern  – ausgerechnet am Freudenbergerplatz?? | 9. August 2016

Der provozierende Titel ist Anregung und Pro-

gramm, das die Künstlergruppe BURGHARD

während zweier Wochen vom 5. – 17. Sept. der Quartierbevölkerung zum Mitdenken und Mitmachen zur Verfügung stellt. -> Mehr

Stadtteil IV

Im Osten der Stadt Bern, angrenzend an Ittigen, Ostermundigen, Muri und Köniz, mit Wald, Aareufer, vielen Grünflächen und - als einziger Berner Stadtteil – mit eigenem See ist unser Stadtteil äusserst attraktiv. Die Postfinance-Arena, die legendäre KA-WE-DE und weitere Sportanlagen, das Zentrum Paul Klee und viele

andere Museen sowie Tierpark, Rosen-

garten, Elfenau und Bärenpark bieten

ein grossartiges Freizeitangebot.

 

Auf einer Fläche von 6,17 Quadrat-

kilometern leben in den

6 Quartieren rund 26’000

Menschen und ungefähr

gleichviele arbeiten in einer

der ca. 2000 Arbeitsstätten.

Diese setzen sich zusam-

men aus Kleingewerbe,

Dienstleistern und

typischen KMU’s.

 

Um mehr über die

einzelnen Quartiere

zu erfahren, klicken

Sie im Plan auf das

entsprechende

Quartier.

Langweilig? – Cool!

Klar, bei uns im Stadtteil IV  geht

die Post nicht gleich ab wie in

gewissen Quartieren die näher am

Zentrum gelegen sind, die z. B.

eine Uni oder eine ausgedehnte

Beizenszene als Impulsgeberin

haben und weniger einseitig von Wohnnutzungen geprägt sind.

Trotzdem – auch bei uns läuft

so einiges, wenn man

genauer hinsieht!

Hier finden Sie einige Highlights

Quartiervertretung Stadtteil IV  |  Postfach 257  |  3000 Bern 6  |  info@quavier.ch

© Copyright by QUAV 4  |  Webdesign by MediaDesign Bern